Status Quo der Berliner Clubszene

Clubs und Veranstalter*innen werden voraussichtlich – über Monate keine Einnahmen erzielen, dafür aber Schulden anhäufen. Eine aktuelle Umfrage der Clubcommission unter ihren Mitgliedern hat zudem ergeben, dass bei den fünf Soforthilfeprogrammen der Bundesregierung und des Berliner Senats seit Beginn der Krise Mitte März in Summe 30.600 € pro Club durchschnittlich beantragt haben. Bewilligt wurden allerdings durchschnittlich lediglich 19.015€. Grund für die geringen Summen sind Kriterien, die dazu führen, dass zahlreiche Clubs “durchs Raster fallen” und keinen Anspruch auf diese Programme erhalten (zB wenn die Mitarbeiterzahl zu gering ist oder bereits Darlehen bewilligt wurden). Ca. 2/3 der Clubs sind akut von der Schließung bedroht und halten mit der aktuellen Liquidität nur noch maximal 12 Wochen durch. 16% der befragten Clubs gaben sogar an, dass die Rücklagen für maximal 1-4 Wochen ausreichen.

Die Clubcommission fordert daher, langfristige Lösungen zu erarbeiten, die auch die Vermieter der Clubs in die Pflicht nimmt. Der Verband setzt sich derzeit auch für die unbürokratische Nutzung von Freiluftflächen in den Sommermonaten ein. Geeignete öffentliche Grünflächen, sowie Außenbereiche von Bars, Restaurants und Clubs sollen kurzfristig als Freiflächen für Open Air Veranstaltungen nutzbar gemacht werden. Senat und Bezirken empfehlen wir, Genehmigungsprozesse für entsprechende Nutzungen schnell und unkompliziert zu erteilen (ähnlich Public Viewing zur Fußball-WM).

Lage möglichst konkret abzubilden haben wir unsere Mitglieder in einer Umfrage vom 15.07.20 über ihren aktuellen Status Quo befragt.
Einige Ergebnisse möchten wir euch hier präsentieren.

Folgende Förderprogramme wurden von den an der Umfrage teilnehmenden Clubs beantragt und bewilligt?:

*Soforthilfe Paket 2 – Zuschuss für Unternehmen bis 10 Mitarbeiter von max. 15.000€ nicht rückzahlbare Beihilfe

**Soforthilfe Paket 4 – Zuschuss für Kultur- und Medienunternehmen über 10 Mitarbeiter bis max. 25.000€ in Ausnahmefällen bis max. 500.000€

Auf die Frage ob momentan Einnahmen generiert werden können und ob die aktuellen Einnahmen den Betrieb wirtschaftlich tragen können antworteten die teilnehmenden Clubs wie folgt:



Nach aktueller Liquiditätsplanung reicht das Geld noch für folgenden Zeitraum: