Projektteam:


fon: 030 27 57 66 99


Petra Sitzenstock | Ansprechpartnerin ClubConsult
Gabriele Karamichalis | Projektmitarbeit ClubConsult

Partner:

Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Artikelbild Bild 36 (gross) Bild 35 (gross) Bild 39 (gross) Bild 44 (gross) Bild 34 (gross) Bild 46 (gross) Bild 43 (gross) Bild 37 (gross) Bild 40 (gross) Bild 41 (gross) Bild 42 (gross) Bild 47 (gross) Artikelbild Bild 45 (gross) Bild 38 (klein) Bild 48 (gross) Artikelbild Boretty Security
21.11.12
Review Forum Thema: Rente adé? - für uns ja sowieso!? am 20.11.2012
Soziale Absicherung für Kreative, Veranstalter und Clubbetreiber

Artikelbild 1 (560x560 skaliert)



Das Thema soziale Absicherung des gestrigen ClubConsult- und ARTWert-Forums lockte vor allem viele Freiberufler und Selbstständige in das Pfefferwerk Haus 13. Dort informierten und diskutierten Raik Bauer von dem Deutschen Rentenversicherung Bund, Marko Lützel, der selbst als Finanzplaner tätig ist und Tobias Wolters von der Rechtsanwaltkanzlei Waitschies & Ziegenhagen über die gesetzlichen Möglichkeiten auch im hohen Alter ein regelmäßiges Einkommen zu beziehen und damit Altersarmut zu vermeiden. Mit Bezug auf das Riestern und der Künstlersozialkasse zeigten die Gastredner Vor- und Nachteile gegenüber alternativen Möglichkeiten außerhalb des gesetzlichen Rentensystems auf, zum Beispiel die staatlich geförderte Altersvorsorge Rürup-Rente. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung war auch die Scheinselbstständigkeit im Bezug auf die Sozialversicherungspflicht. Hier wurden unter anderem arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen geklärt. Schlusstenor blieb im Großen und Ganzen, dass man sich mit dem Thema Altersvorsorge schon heute genau auseinandersetzen sollte, um für sich selbst das beste Konzept für ein gesichertes Einkommen im Alter zu finden.
Außerdem war Jurij Klauss vom Clubplaner aus Hamburg wieder mit dabei, der seine Software jenseits von Excel, Zettelwirtschaft und Googlekalender vorstellte. 

Hier gibts die Fotos von Philip Nürnberger vom Forum.